schließen
Chronologisch Interviews Games Weisse Lügen Cartoons Dies & Das
Tagebuch / Blog
Samstag, den 27 Mai 2017
Ein hochgeschätzter Kollege und Freund von mir, Stephan Baumgarten, zeichnet die Cathulhu Cartoons, inspiriert von den Werken von H.P.Lovecraft: https://www.cthulhu-webshop.de/carthulhu-000.html

Ich selbst habe Lovecraft in meinen 20ern verschlungen und lese mich gerade durch Alan Moores PROVIDENCE, ebenfalls Lovecraft inspiriert. Ich habe zwar schon das komplette Werk hier- aber gerade erreichte mich der newsletter der FOLIO Society, einem britischen verlag für wirklich EXTREM gut gemachte Bücher- und sie zeigen mal wieder allen, wie man Lovecrafts Werke mal RICHTIG präsentiert:

http://www.foliosociety.com/…/H…/the-call-of-cthulhu-limited

Wenn man herunterscollt gibt es noch ein sehr schönes Making-Of-Video zu sehen...


Kommentare (0)

Freitag, den 26 Mai 2017




Irgendwann in naher Zukunft muss ich mal nach Rom.

Ich beschäftige mich im Rahmen eines Museumsprojekts gerade mit dem Mittelalter und der Antike, und habe mich schon oft gefragt, wie es gewesen sein muss, durch die römischen Straßen der Antike zu laufen.
In Mannheim läuft gerade eine Ausstellung, zu der das nachvollziehbare Stadtbild der Antike im Rechner nachgebaut wurde, und ich bekomme zum ersten Mal ein echtes Gefühl für die echten Distanzen zwischen Gebäuden und Plätzen:

http://www.paepste2017.de/film/

Cool, oder?

Kommentare (0)

Mittwoch, den 24 Mai 2017




Valerian und Laureline /Veronique haben mich seit meiner Kindheit begleitet, und es hat fast ein halbes Jahrhundert gedauert, bis sie den Weg auf die Leinwand fanden:

https://www.youtube.com/watch?v=bcIlQFPbPnM

Ich hatte letztes Jahr versucht, einen Setbesuch als Reporter für eines der Comic-Magazine zu organisieren, für die ich manchmal schreibe und wollte eine Reportage über diesen besuch in Form eines Comics anfertigen. Selbstredend bin ich nicht über die Pressestelle heraus gekommen- aber einen versuch war es wert. Vielleicht klappt es ein anderes Mal...

Jedenfalls liebe ich die Comics, auf denen der Film basiert- und wenn man den Bildern glauben darf, so ist es tatsächlich gelungen, die Phantasie der beiden endlich mal angemessen umzusetzen....

Kommentare (0)

Montag, den 22 Mai 2017




Auf Baltrum.
Mal wieder.
Der alljährliche Baltumer Inselwitz (eine Cartoon-Zeichner-Gourmet Veranstaltung!) steht im Juni ins Haus- aber zuvor gab es auf der Insel noch eine Hochzeit zu feiern: Die von Denis (dem Organisator des Inselwitz-Workshops / Happenings) und Beate (seiner wunderbaren Gattin).
Also sind wir Zeichner hoch in den Norden gereist und haben die beiden angemessen hochleben lassen.
Die nächtliche Überfahrt, ein heftiger Sonnenbrand und ein großartiger Nachmittag zusammen auf dem Boot haben das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis für mich gemacht!

Hier ein Link zu Denis Cartoon-Website:

http://www.schnabulak24.de/

Ein anderes Zeichnertreffen (das mich nicht haben wollte!) hat nun ebenfalls seine Ergebnisse veröffentlicht:

http://alphabetdesankommens.de/

Sind ein paar interessante Seiten dabei herausgekommen...


Kommentare (0)

Donnerstag, den 18 Mai 2017


Heute kam die Frage auf, wo man denn die Dinge, die ich derzeit illustriere, so sehen kann?

Wird Zeit, dass ich diese Seite mal modernisiere und die Gallerien auf den aktuellen Stand bringe. Das letzte Update ist wirklich schon 2 Jahre her!).

Ich habe gerade mnal im netz gesucht, und zum Beispiel dieses Magazin für einen schweizer Kunden von mir gefunden, zu dem ich Editorial-Illustrationen beisteuern durfte:

http://kiosk.endress.com/de/profiles/d6df5c9c6a33/editions/05e327cea02bf8251f62

Muss mal sehen, was sonst noch schon veröffentlicht wurde...?

Die Zeiten zwischen meiner Fertigstellung und der Veröffentlichung der Arbeiten betragen gerne schon mal ein Jahr und mehr...


Kommentare (0)

Mittwoch, den 17 Mai 2017




In den letzten Jahren verlagert sich mein Arbeitsbereich mehr und mehr vom Games in den Illustrations- und Comic-Bereich. Eigentlich ganz passend, wie ich finde, denn nun, da ich die 50 überschritten habe, erscheint es mir wichtig, am Ende meines berufslebens nicht 80% meiner Arbeitszeit für die Schubladen der Studios angefertigt zu haben, sondern dass meine Arbeiten auch von Anderen gesehen werden.

Ich komme darauf, weil ich heute meine Vorlesung für morgen vorbereitet habe, und in dem sich die Frage stellt: Was macht einen Künstler aus?

Ich sehe mich zwar eher als Handwerker mit ernstgemeinten künstlerischen Absichten, aber, nichtsdestrotz, finde ich mich mit zunehmendem Alter mit mehr und mehr echtem Gestaltungswillen wieder.

Allerdings nimmtdamit auch das Bewusstsein zu, wie viel von meinen Fachgebieten ich nicht weiß- oder vielleicht nicht mehr lernen werde.
:-(
Aber das hält einen auf dem Boden, nicht wahr?

Ich denke dabei oft auch einen meiner Lieblings-Illustratoren, Barron Storey, der ein bemerkenswertes Gedicht von EE Cummings zitiert, das den Zustand eines Künstlers vermutlich am Besten wiedergibt:

https://vimeo.com/103537159


Kommentare (0)

Dienstag, den 16 Mai 2017




Einer meiner Studenten fragte mich heute, welches Programm zum Comiczeichnen ich empfehlen könnte?

Hm- gute Frage. Es gibt einige gute Programme: Clip Studio (füher Manga Studio), Photoshop, etc....
Aber welches für den eigenen Workflow am Besten funktioniert, muss sicherlich jeder für sich selbst herausfinden.
Zum Glück gibt es zu den meisten Angeboten Testversionen, die man sich kostenlos herunter laden kann.

:-D

Wie aber kann man überhaupt einen Überblick finden, was es da so gibt?
Nun- zum Glück spuckt Google schon nach kurzer Suche eine Review-Seite aus:

http://www.toptenreviews.com/software/entertainment/best-comic-book-software/

Ich hoffe es hilft etwas weiter...


Kommentare (0)

Sonntag, den 14 Mai 2017




Am Freitag haben es meine Liebste und ich endlich in die Bundeskunsthalle nach Bonn geschafft um uns die Ausstellung zu COMICS anzusehen:

http://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/comics-mangas-graphic-novels.html

Hat sich also der besuch gelohnt?

Oh- und wie!
Es ist vermutlich die umfassenste und am Kompetentesten zusammengetragene Schau mit Originalseiten, die ich bislang gesehen habe. Von Klassikern, die Jeder kennt (Asterix)- bis hin zu den Underground-Größen (Corben! Crumb!)- alle sind vertreten- und meist mit1-2 sehr schönen Seiten. Die Ausstellung ist weit größer als ich dachte-und es gibt dazu noch 3 sehr schön gemachte VR-Stationen und einen wirklich mal gut und klug zusammengestellten Museumsshop, der zu geldausgeben einläd! Neben sehr hübsch gemachten Katalogen (nur dort zu bekommen- nicht über andere Quellen!) findet sich auch das Buch über Denis Kitchen (signiert!!), dass mein Verleger Steff Murschetz herausgegeben hat:

http://www.u-comix.de/2017/04/neues-buch-von-undergrounddcomix-de/

Die Auflage ist limitiert- zuschlagen lohnt sich also!

Kommentare (0)

Samstag, den 13 Mai 2017




Heute ist der jährlich stattfindende Gratis Comic Tag und wer noch nicht bei seinem lokalen Comic-Händler war um noch ein paar Comics VÖLLIG UMSONST abzustauben, sollte sich beeilen!

Hier eine Übersicht der diesjährigen Hefte:

http://www.gratiscomictag.de/

Kommentare (0)

Mittwoch, den 10 Mai 2017




Die letzten Vorbereitungen für meine 5 Stunden-Vorlesung am Donnerstag zu 120 Jahre Animationsgeschichte. Das ist in der Regel Informativ, lustig und gelegentlich auch anrührend, aber ich kann nicht aufhören, neue Filme hinzuzufügen. Das Gebiet ist schier endlos- und Meisterwerke gibt es zuhauf...

Eine der neuen Kurzfilme ist der Oscar-Preisträger NEXT, in dem so ziemlich alle Shakepeare-Stücke in 5 Minuten Film gepackt werden- und der ein wirklich passend grandioses Finale hat:

https://www.youtube.com/watch?v=V3dQFR8oWb4

Kommentare (0)

[weiter]