schließen

Tagebuch / Blog

Dienstag, den 12 Dezember 2017

Weihnachten steht vor der Tür und wie so manches mal wird mir die Frage gestellt, was man denn so schenken kann? Für Illustratoren und Designer empfehle ich da gerne Art-Of-Books zu Filmen, Games oder anderen Entertainment Projekten. Da macht man im Regelfall nicht viel falsch. Nur gibt es die Wenigsten davon auf Deutsch. Das macht aber in der Regel nichts- denn man kauft diese Bücher ja meist wegen des Artworks und weniger wegen der Texte.

Woher aber wissen, welches passt- und vor allem: Was ist darin zu sehen? Nun, Abhilfe schafft mal wieder das Internet. In diesem Fall ein junger Kollege aus Asien, der einem Blog Namens Parka´s Blogs betreibt. Dort finden sich neben den auflistungen erhältlicher Titel auch umfangreiche Rezensionen mit Bildern und Videos des Inhalts der Bücher. Viel Spaß beim Stöbern:

Parkas Webseite mit den Artbook Links


Kommentare (0)

Sonntag, den 10 Dezember 2017


 

Am Stand des Lappan Verlags auf dem Dortmunder Comic Con

Ein paar wilde Tage liegen hinter mir: Erst kam ein Familiemitglied schwer erkrankt ins Krankenhaus- und dann ging es den Samstag über noch zum Comic Con nach Dortmund, wo meine Liebste und ich ich zusammen mit anderen Cartoonisten, die am Star Wars Buch mitgearbeitet hatten, Bücher signieren durften.

Nach der Entwarnung des Krankenhauses um mein liebes Familienmitglied, erschlug uns die fürchterliche Fehlorganisation des Comic Cons: Viele zu viele Menschen auf nur zwei Hallen verteilt. Zwischendurch staken die Menschen in den Gängen eingekeilt zwischen anderen fest und konnten sich nicht mehr rühren. Um uns herum hofften alle, dass nun blos niemand eine Panik auslösen würde. Termine und Besucherführung waren ein solches Chaos, dass einige andere Zeichner-Kollegen dann auch schon unverrichteter Dinge wieder abgereist sind.

Dazu kam, dass auf dem Gelände zeitgleich noch drei andere Großveranstaltungen liefen, was die An- und Abreise erheblich erschwerte.

Ich babe noch keine so stressige Comic Veranstaltung erlebt! Wer etwas darüber nachlesen möchte, wie es andere erlebt haben- hier der Facebook Link der Veranstalter Seite:

https://www.facebook.com/GermanComicCon/

 


Kommentare (0)

Donnerstag, den 07 Dezember 2017


Seit einiger Zeit suche ich immer wieder Musik oder Klangtapeten, deren Richtung ich mir zwar vorstellen kann, die es aber offensichtlich nirgends zu finden gibt. Da ich parallel zur Arbeit gerne Musik oder Ambientsounds laufen habe, dachte ich mir, was mir so vorschwebt, muss doch jemand auch mal vertont haben?

Bislang Fehlanzeige.

Vielleicht doch selbst mal versuchen, Klänge zu erzeugen? Ein Instrument beherrsche ich leider nicht- aber heute Musikprogramme erfordern zum Glück nur Gelduld und weniger Talent umd Geräusche aus den Lautsprecherboxen zu drücken. Also habe ich mir von einem Freund von mir Studio FL geliehen, um mich zum ersten Mal im Leben mit dem Erzeugen von Klängen am Rechner selbst zu beschäftigen.

Bei Games und Filmprojekten arbeitete ich schon oft und gerne mit Musikern und Soundleuten zusammen- aber diese Prozesse auch selbst angehen? Bislang habe ich mich davor gescheut.

Nun aber probiere ich es mal aus...

Fortsetzung folgt.

 

In diesen Tagen sitze ich an Comicseiten für ein Magazin- und passend zur Jahreszeit höre ich Musik des Skandinavischen Duos BIOSPHERE:

https://biosphere.bandcamp.com/

Ist zwar nahe dran- aber nicht das, wonach ich suche...

 


Kommentare (0)

Dienstag, den 05 Dezember 2017


Die Workshops/ Zeichenkurse, die die Ausstellung im Museum Schnütgen (EXPEDITION MITTELALTER- siehe rechts) begleiten finden Sonntags statt, und wer Lust hat, selbst teilzunehmen oder seine Kinder zwischen 14:00-18:00 dort zu guten Händen abgeben möchte (damit wenigstens SIE etwas Tolles aus den vorweihnachtlichen Tagen machen!) während man selbst am Glühweinstand am Kölner Neumarkt steht, ist hiermit herzlich dazu aufgerufen!

Die Kurse sind wirklich HERVORRAGEND und werden von sehr talentierten Kolleginnen von mir abgehalten!

10.12 und 17.12 sowie 7..1. und 21.1. sind noch zu haben:

 

 


Kommentare (0)

Montag, den 04 Dezember 2017


Nachdem ich wochenlang nicht dazu kam, habe ich hier endlich auch mal neue Galerien eingepflegt und auch die Projekte-Seite weiter ausgebaut.

http://comixfactory.de/?go=projekte

Da kommt aber noch einiges hinzu. Die letzten drei Jahre waren so voller Arbeiten, die hier noch nirgends vernünftig dokumentiert waren, da benötige ich mehere Anläufe um alles einzupflegen. Webelf Jan (der diese Seite hier gebaut hat) war so nett und hatte die ganze Comixfactory im Oktober, besonders hinter den Kulissen, auf den aktuellsten Stand gebracht- das möchte ich ja auch mal angemessen nutzen!

Unter den Galerien befinden sich auch erste Arbeiten aus 2014-2017 und eine ganze Galerie ich dem Concept Artwork zu dem Spiel Valhalla Hills gewidmet.

Viel Spaß beim Blättern!

 

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 03 Dezember 2017


Mein kurzer Urlaub nähert sich dem Ende, und als ich mitte der Woche meinen Briefkasten leerte, fand ich die neue Ausgabe der Comixene in einem Umschlag- und darin mein dreisitiges Making of zur Ausstellung EXPEDITION MiTTELALTER. Das Heft ist in Comicläden und allen Bahnhofsbuchhandlungen zu bekommen und reinschauen oder mitnehmen lohnt sich ganz sicher!

Ebenfalls erschienen ist das COMIC! Jahrbuch 2018, in dem ich das Vergnügen hatte, meine ungemein talentierte Kollegin SCHLOGGER zu interviewen:

https://www.amazon.de/Comic-Jahrbuch-Cartoon-Trickfilm-COMIC/dp/3888349486/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1512301259&sr=8-1&keywords=comic+jahrbuch+2018

Das Buch ist noch immer der beste Jahresrückblick über die Geschehnisse in der Deutschen Comic-Landschaft und wird jedes Jahr vom ICOM, dem Interessenverband der Comicschaffenden herausgegeben.

Und rein zum eigenen Vergnügen lese ich gerade

The Art and Soul of Blade Runner 2049

Das ist ein wunderbar bebildetes Buch über die Konzeption und Entstehung des Films:

https://www.amazon.de/Art-Soul-Blade-Runner-2049/dp/1785657585/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1512301388&sr=8-1&keywords=art+and+soul+of+blade+runner+2049

Leider von den Zuschauern bislang noch wenig beachtet, ist er, so glaube ich, einer der wenige Filme, die die nächsten Jahrzehnte wichtiger und wichtiger werden wird. Ist vielleicht etwas für den einen oder anderen, der noch ein Weihnachtsgeschenk für Freunde sucht?

 

 

 

 


Kommentare (0)

Mittwoch, den 29 November 2017


 

Unseren Aufenthalt in Italien mussten wir aufgrund des kalten Wetters und der Kälte leider verkürzen. Also genießen meine Liebste und ich ein paar ruhige Tage daheim und versuchen, was als Freiberufler manchmal schwer ist, berufliches bis Montag weitestgehend zu vermeiden.

Dafür waren die vergangenen 9 Tage sehr spannend: Rom, mit einer Audienz beim Papst (auch für Agnostiker extrem eindruckvoll!) , Colosseum, Forum Romanum und vieles mehr, gefolgt von einer Reise in die Bucht von Neapel mit einem Besuch von Herculaneum, Pompeii und der Vill Oplontis. Erstaunlich erschien mir, wie hoch entwickelt wir von 2000 Jahren schon waren (sieht man einmal von fürchterliches Entgleisungen wie Sklaverei oder unentschuldbarer Expansionspolitik ab) - und wie raffiniert die römische Lebesart war. Auf den Straßen herculaneums zu wandeln vermittet ein so völlig anderes Gefühl für die damalige Zeit. Das lässt sich nicht aus Büchern lernen...

Jedenfalls gab es unglaublich viel zu lernen und zu sehen, und dennoch bin ich froh, nun wieder in meinem eigenen Bett schlafen zu können.

:-)


Kommentare (0)

Sonntag, den 19 November 2017


Dagmar sagt, wir müssen mal Pause machen. Nur ein paar Tage. Recht hat sie! Das Jahr war schon sehr geschäftig: Ausstellungen, besondere Comic-Projekte, In ihrem Fall auch noch Preisverleihungen, und die nächsten Projekte stehen gleich im Dezember schon wieder an.

Also haben wir uns entschlossen, unsere kleinen Bauchläden für ein paar Tage zu schließen und lassen es uns gut gehen. Hier auf der Seite wird sich also bis Anfang Dezember deher nicht viel tun.

Ich hoffe, Ihr schaut auch danach noch ab und zu vorbei...

 

Update 22.November

Huch, zwei Tage im Urlaub, und mich erreicht die Nachricht, dass die Zeitungsausgabe, die Steff Murschetz, Christoph Müller und ich im September für die Schwerter Rubrnachrichten umgesetzt hatten den European Newspaper Award gewonnen hat!

http://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Schwerte/Zeitungs-Oskar-fuer-Schwerter-Comic-Zeitung-1123541.html

Cool, nicht wahr?

Ein dickes Dankeschön als an Heiko und Markus, die das Ganze möglich gemacht hatten!

 

 


Kommentare (0)

Donnerstag, den 16 November 2017


 

Hm, Einundfünfzig fühlt sich nicht anders an als Fünfzig.

Mein Geburtstag war in diesem Jahr eine sehr ruhige Angelegenheit: Langes Frühstück, eine Besuch im Krankenhaus und dann ein laaaanger Wellness-Nachmittag.

Jedes mal, wenn meine Liebste und ich danach nach Hause kommen, fragen wir uns, warum wir das eigentlich nicht öfter machen? Nakkich im Solebecken liegen und in den Himmel starren...

Eines der Geschenke war übrigens dieser coole kleine Bagger, der gezeichnete Linie abfahren kann.

Echt mal abgefahren!

Danke auch für all die Glückwünsche zum Geburtstag, die mich per Mail und über Facebook erreichten. Mich rührt es jedes Jahr ganz gewaltig...

Seufz... :-)

Vom 20.11. bis zum 4.12. wird sich hier nicht viel tun, denn wir sind für ein paar Tage "Offline" um ein wenig Sonne zu tanken und um uns kommenden Abenteuern zu widmen.

Es gab eine Menge Nachfragen nach weiteren Lesungen von KRISTALL & RAUCH im Museum Schnütgen und ich werde vorschlagen, dass wir vielleicht im Januar noch eine weitere Lesung ansetzen...

 


Kommentare (0)

Montag, den 13 November 2017


Ein ganzes Wochenende und 1100 Kilometer später:

Meine Liebste, (die unverschämt talentierte Dagmar Gosejacob) bat mich, am Wochenende zur Preisverleihung des Deutschen Karikaturenpreises mitzureisen. Die Zeiten, in denen das Fahren mit der Bahn eine entspannte Art zu reisen war, endete, als ein Manager namens Hartmud Mehdorrn die Deutsche Bahn privatisieren wollte. Davon hat sie sich meines Wissens nach, bis heute nicht erholt. Also zwängten wir uns in die Sardienenbüchse, die man Zugabteil nennt und litten still vor uns hin. Zum Glück aber lichtete sich der Trübsal, als wir dann zuerst beim Dresdener Karikaturisten-Stammtisch auf viele Freunde und Kollegen trafenund einen schönen Abend hatten. Richtig cool aber wurde es, als dann am Sonntag morgen die Preise für die besten Cartoons/Karikaturen verliehen wurden, denn Dagmar, die, um als Cartoonistin ernst genommen zu werden, ihre Cartoon-Arbeiten unter dem Nom-De-Plume GEERT STROISEL JACOB veröffentlicht, bekam den Silbernen Bleistift für besondere Leistungen überreicht.

Das Glühen vor Begeisterung in mir müsste man bis Bochum gesehen haben können!

http://www.deutschlandfunk.de/bildergalerie-deutscher-karikaturenpreis-2017-der-despot-in.807.de.html?dram:article_id=400474

Mehr über das Wirken und Werk von Herrn Stroisel findet sich auf seiner Facebook-Präsenz:

https://www.facebook.com/DerStroisel

 

 


Kommentare (0)