schließen
Chronologisch Interviews Games Weisse Lügen Cartoons Dies & Das
Tagebuch / Blog
Montag, den 14 August 2017


Keine Posts in den letzten Tagen, da ich im Moment fieberhaft an den letzten Seiten des Museumsprojekts sitze und ausser von der zeichnerei nicht viel zu erzählen habe. Aber das Postermotiv dazu ist fertig (siehe oben- ist auch schon fertig coloriert) und heute morgen habe ich noch in allerherrgottsfrühe meine Beträge für den Deutschen Karikaturenpreis hoch geladen.

http://www.deutscherkarikaturenpreis.de/

Am Nachmittag kommt noch ein junger Filmemacher und wir schießen in meinem kleinen Studio noch ein wenig Making-Of-Filmmaterial für die Museumsgeschichte. Es fällt mir auch nach all den Jahren immer noch schwer, mich für die Promotion eines meiner Projekte filmen zu lassen- aber ich bin sicher, das Egrebnis wird die Überwindung wieder rechtfertigen...
:-)

Kommentare (0)

Mittwoch, den 09 August 2017




Für ein aktuelles Comicprojekt lse ich mich gerade durch alles, was ich über den französischen zeichner Vncent Mallie finden kann- und auch, wenn ich die Einflüsse anderer meister in seinem Stil wiedererkenne, so bin ich doch schwer beeindruckt von seinem Werk.
Kaum ein Panel, das nicht perfekt ist, und auch wenn nur wenig von ihm bislang in Deutschland zu bekommen ist, so sei doch ganz besonders die Serie DER GROSSE TOTE empfohlen, zu der er die Zeichnungen beisteuert:

https://www.egmont-shop.de/der-grosse-tote-band-6-bresche-gebundene-ausgabe.html

Mehr von ihm gibt es hier zu sehen:

https://www.pinterest.de/search/pins/?q=vincent%20mallie&rs=typed&term_meta[]=vincent%7Ctyped&term_meta[]=mallie%7Ctyped







Kommentare (0)

Montag, den 07 August 2017




Seit einigen Monaten lese ich mich durch das Werk des Zeichners Jordi Lafebre, den ich in einem französischen Comic namens LES BEAUX ETES für mich entdeckt hatte. Mein Französisch ist zwar ziemlich unterentwickelt, aber der Charme seiner Zeichnungen und Erzählweisen zwingt mich schlichtweg dazu, besser in meinem Verständnis der Sprache werden zu wollen. Das hat vor 30 Jahren auch mit Englisch gut geklappt- warum also nicht auch mit Französisch?

Vor 3 Tagen nun entdeckte ich LYDIE, ein Comic, der letztes Jahr bei Salleck auf Deutsch erschien, und zu dem er die Zeichnungen beisteuerte. Lefebres Illustrationen und die Geschichte (es geht um ein kleines Mädchen, das es eigentlich nicht gibt) ist so meisterlich und bewegend in Szene gesetzt, dass einem schon nach wenigen Seiten die Tränen vor Rührung in die Augen schießen. Wirklich ein bemerkenswerter Comic!!

https://www.amazon.de/Lydie-Zidrou/dp/3899085892/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1502092556&sr=8-1&keywords=lydie

Kommentare (0)

Freitag, den 04 August 2017


Cartoonlesungen machen eine Menge Spaß- und wer noch nie bei einer war, und in der Nähe von Herten lebt, hat heute Abend eine Gelegenheit es einmal selbst zu erleben:



https://www.facebook.com/pottcartoons/?pnref=story

Olga und Stephan sind tolle Cartoonisten, betreiben ein kleines Theater und sind ganz wunderbare Live-Performer.
:-)

Abgesehen davon sind es gut Freunde von mir, die dem Schottischen Nationaltier einen ganzen Abend widmen: Dem Einhorn.

Hier auch noch die homepages der beiden:

http://illustration.apps-1and1.net/

und

http://www.rastafisch.de/cms/index.php


Kommentare (0)

Sonntag, den 30 Juli 2017




Es war sicherlich der schönste und entspannteste Mal-Jam, an dem ich teilnehmen durfte. Am Wochenende also hatte ich meinen kleinen Vortrag of dem Mal-Jam des Kotburschi-Kollektivs in der Wuppertaler UTOPIASTADT und war hin und weg. Nicht nur, dass ausnahmslos alle Teilnehmer supernett und einschüchternd talentiert waren; ich glaube, ich habe zum ersten Mal in meinem Leben ein so gut funktionierendes, lebendiges und von der Nachbarschaft des Viertels so gut angenommenes Kulturprojekt wie die UTOPIASTADT (ein ehemaliger Bahnhof) erlebt.

Der Jam mit seinen Workshops macht Lust auf mehr, und ist mit seiner lockeren Atmosphäre, und begnadeten Veranstaltern ein Erlebnis, dass süchtig macht (mich hganz sicher!), die Steinofenpizza ist ein gedicht- und die Nutzung des elegant alternden Gebäudes (nebenher gab es Livemusik, Zeichen-Sessions und gemeinsames Chillen) ist jedem zu empfehlen, der etwas Ähnliches plant.

Wenn ich darf, bin ich nächtes Jahr gerne wieder dabei!

Kommentare (0)

Dienstag, den 25 Juli 2017




Mein guter Freund (und Model für mein derzeitiges Comic-Projekt), Artur Fast ist Mitorganisator des Wuppertaler Mal-Jam (keine Marmelade!) , der diese Woche in der Utopiastadt stattfindet und bat mich, doch einen kleinen Vortrag zum Leben als Illustrator zu halten.

Also werde ich ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern- und versuchen, die wichtigsten Überlebenstipps, die ich in meinem Beruf lernen musste, weiterzugeben. Man muss ja nicht jedem Fehelr wiederholen, den ich gemacht habe...

Interssse?

Oben ist das Programm- und wie man daraus gut erkennen kann, geht es wirklich sehr chillig zu...

Kommentare (0)

Mittwoch, den 19 Juli 2017




Das Schöne am Älter Werden bei Zeichnern ist, dass ich nicht mehr im Detail alles vorzeichnen muss, sondern gleich ans Tuschen gehen kann... Macht nicht nur viel mehr Spaß- es sieht, so glaube ich zumindest, auch noch lebendiger aus.

Hier also das untere Viertel eines Posters...
...

https://www.youtube.com/watch?v=XFYWazblaUA

Eine Liebesgeschichte mit dem Monster aus der schwarzen Lagune- gedreht von Guilermo del Torro? Ich kaufe heute noch mein Ticket!

Kommentare (0)

Dienstag, den 18 Juli 2017




Heute habe ich das letzte Drittelk des Museumsprojekts begonnen, dass mich seit einigen Monaten beschäftigt, und ich bin ja soooo neugierig, wenn die Ausstellung am 20 Oktober eröffnet und jeder Besucher das Ergebniss in den Händen halten kann. Die offizielle Ankündigung ist nicht mehr lange entfernt- also hoffe ich, ich kann sie bald hier posten.

Der Oktober hält auch BLADE RUNNER 2049 bereit, dessen neuer Trailer gestern gepostet wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=dZOaI_Fn5o4
Sieht wirklich lecker aus, nicht?

Kommentare (0)

Montag, den 17 Juli 2017




Ein Wochenende "On the Road...".

Da diesen Sommer an echten urlaub nicht zu denken ist, hatte meine Liebste den Vorschlag gemacht, das Wochenende in Luxemburg zu verbringen. genauer: In Contern, wo ein wirklich wunderbares Comic-Fest stattfand. Contern selbst ist ein sehr entspanntes Dorf und die komplette Hauptstraße war gesperrt um einem sehr üppig ausgestatteten Comic-markt Platz zu bieten- und einer Signier-Halle mit mehr als 50 Künstlern.

Neben einem Wiedersehen mit alten und neuen Kollegen hatte ich besonders viel Spaß daran, wie vorurteilsfrei und Generationen-Überbreifend das fest angenommen wurde. Soetwas gibt es leider in Deutschland überhaupt nicht. Das festival geht nun auf sein 25 jähriges bestehen zu- und ich denke, wir sind im kommenden jahr sicher wieder dabei!

Die nacht verbrachten wir an der Mosel, in einem nicht weniger ehtzückenden Ort namens Bernkastel-Kues. Nächtliches Weintrinken und am Fluss spazieren gehen inklusive. Hach....
:-)

Kommentare (0)

Sonntag, den 09 Juli 2017




"Zwei Stricher packen aus".

So hieß das Motto der Lesung meiner Freunde Michael und Olli ( http://www.totaberlustig.com/ / http://www.oli-hilbring.de/blog/ ), die gestern auf dem BOCHUM TOTAL Festival bei mir um die Ecke Auszüge aus Ihren Material zum Besten gaben.

Cartoonlesungen erfreuen sich seit einigen Jahren großer beliebtkeit, und mit Unterstützung von Beamer oder Großmonitor, gibt es nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch für die Augen geboten.
:-)
Hier sind die beiden im Interview: https://www.youtube.com/watch?v=GtYyGtvwAqQ

...

Sonntag Nachmittag, und anstatt draußen in der Hängematte zu liegen, sitze ich über meiner monatlichen Buchhaltung...
:-(
Ach- die Freiberufler-Freuden!


Kommentare (0)

[weiter]