schließen
Chronologisch Interviews Games Weisse Lügen Cartoons Dies & Das
Tagebuch / Blog
Dienstag, den 09 Mai 2017
"Your favourite gum ist coming back in style."

Nun, diese Zeile ist ein Dialog aus TWIN PEAKS, der Serie, die mich in den 80ern umgehauen hat- und die ich auch heute noch ziemlich zeitlos finde (einige Frisuren sind natürlich überholt- aber das war es auch schon).
In einem seiner Träume, die Dale Cooper damals beschrieb, war es 25 Jahre später und er bekommt von einer ermordeten Frau den Namen ihres Mörders ins Ohr geflüstert. Doof nur, dass er sich Tags darauf nicht mehr daran erinnern kann.

;-P



Nun, es ist 25 Jahre später- und Ende dieses Monats kommt Twin Peaks zurück. Die Fernsehlandschaft hat sich massiv geändert- aber Twin Peaks? Mal sehen.
Hier ein hübscher Artikel in der Variety, der dazu heute erschien:

http://variety.com/2017/tv/features/twin-peaks-revival-david-lynch-showtime-1202419020/

und

https://www.wired.com/2017/05/david-lynch-twin-peaks-interview/

Kommentare (0)

Montag, den 08 Mai 2017




Raaaahhhhh. Das war mal ein wirklich bescheuerter Arbeitstag. All die Pläne, die ich hatte, wurden ständig durch Anrufe und "Verschlimmbesserungen" an Marketingmotiven so ziemlich zerschossen- und nun sitze ich frustriert an den letzten Änderungen eines Covermotivs und rufe meine Mails ab- und finde den Trailer für einen kommenden Film, der mir das Gefühl gibt, dass doch noch gute Werke passieren können.
Puh.
Ein echter Lichtblick. Und die Bildgestaltung (Roger Deakins) ist von einem der besten Kameramänner, die zur Zeit arbeiten.
Hach...

https://www.youtube.com/watch?v=gCcx85zbxz4

Kommentare (0)

Samstag, den 06 Mai 2017




Nach einigen Suchen (und einem Posting von meinem Kollegen Liviu) ist die Suche nach einem sinnvollen Aquarell-Malprogramm für mich fürs Erste abgeschlossen.

Die mit Abstand überzeugenste Simulation (und den größten Spaß beim Malen) bietet ein Programm namens Expressii:

http://www.expresii.com/

Die Vollversion ist für $ 59,- zu bekommen, aber es gibt zum Ausprobieren auch eine sehr gute Testversion:

https://gumroad.com/l/expresii_trial#

Unter dem Link findet sich auch ein Video, dass die Arbeitsweise des Programms zeigt- und echt beeindruckend ist!

Kommentare (0)

Donnerstag, den 04 Mai 2017




Eigentlich male ich sehr gerne mit Aquarellfarben- aber das Medium ist notorisch schwer zu handhaben- und verzeiht Fehler selten.
Es gibt natürlich diverse Möglichkeiten, diese Farbeffekte in Photoshop und anderen Malprogrammen nachzuempfinden- aber selten sind die Ergebnisse wirklich überzeugend.

Hier aber eine kleine Auswahl an Werkzeugvorgaben, die sich durchaus eignen (Wenn man nicht zu genau hinschaut):

http://the-missing-ink.org/

Aquarellfarb-Pinsel für Photoshop- und auch noch umsonst!

Kyle Webster (der bekannteste der Pinselbauer für PS) hat ebenfalls ein extrem gutes Set im Agebot ( für $9,-):

https://www.kylebrush.com/galleries/watercolors/

Mit das überzeugenste Ergebnis bekommt man mit einem Programm namens REBELLE hin (leider nicht umsonst):

http://www.escapemotions.com/products/rebelle/

Die Demo ist aber für Umme- und alleine um den Spass zu genießen, mit den Farben herum zu schmieren, lohnt sich eine Testinstallation.

:-)


Kommentare (0)

Dienstag, den 02 Mai 2017




So, nach dem langen 1.Mai Wochenende sitze ich nun endlich, fast vollzeit, für 3 Monate an einem höchst spannenden Projekt für ein Museum (mehr Details dazu, wenn es angekündigt wird) und bin voller Enthusiasmus dabei. Das graue Wetter draussen ist mir egal, und ich arbeite mich Stück für Stück weiter vor.

Um es mit Frank Underwoods Worten auszudrücken: "This is how you swallow a whale: Bit by Bit."

Begleitet wird das Ganze von sehr chilliger Musik:
https://www.youtube.com/watch?v=wCYSaG2S7w0

Ein interessanter Kontrast zu der Musik auf unserem "Tanz in den Mai" aud der Mayday vor zwei Tagen.

Ab heute gibt es übrigens AMERICAN GODS als Serie auf Amazon:
https://www.amazon.de/American-Gods-Staffel-1-Trailer/dp/B06ZY41JHM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1493732233&sr=8-1&keywords=american+gods

Absolut elektrifizierend!



Kommentare (0)

Samstag, den 29 April 2017




Samstag, 12.00 und ich habe die Arbeit dieser Woche nun auch endlich abgeschlossen. U-Comix-Beitrag fertig, Vorlesungen sind alle gehalten und die kleineren Jobs, die zwischendurch immer wieder mal reinkommen sind alle vom Tisch und ich kann mich ab nächster Woche endlich dem großen Museumsprojekt widmen, was meine nächsten 3 Monate füllen wird.
Puh.

Dieses Wochenende ist dazu auch noch lang, und weil meine Liebste und ich seit Jahren endlich mal in den Mai hinein tanzen wollen, haben wir uns Karten für die MAYDAY in der Westfalenhalle besorgt:

http://www.mayday.de/events/mayday/2017/de/infos

Ich bin nicht sicher, ob ich dann am Montag auch schon wieder voll funktionsfähig sein werde...?

Kommentare (0)

Mittwoch, den 26 April 2017




Heute ist der Tag gegen den Lärm- und passenderweise kam heute mein neuer Kopfhörer.
:-)
Ich fahre viel mit der Bahn und der Lärmpegel, den man speziell bei der Ost/WestVerbindung hier im Ruhrgebiet in den Zügen oft zu ertragen hat, nervt schon gewaltig. Besonders nach einem langen Tag mit 3 Vorlesungen oder Studiobesuchen.
Mir ergeht es dann gelegentlich so, dass ich die Mitreisenden in diesem Moment ausblenden möcht,e damit ich Musik oder ein Buch genießen kann. Beides in angemessener Qualität, wenn es geht.

Dann wiederum arbeite ich daheim und möchte mal Musik RICHTIG LAUT hören ohne meine Nachbarn zu alarmieren.

Vor 14 Tagen dann lass ich ausgerechnet bei Spiegel Online über den oben abgebildeten Kopfhörer- und dachte mir: "Bass, den man spüren kann? Das will ich hören!"

Also habe ich mal auf der Webseite des Herstellers nachgesehen und fand das gute Stück dann auch noch um einiges billiger als beim Händler oder auf Amazon- also habe ich gleich bestellt.

Hier ist nun der Spiegel-Artikel:

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/skullcandy-crusher-wireless-im-test-das-kopfhoerer-bassmonster-a-1142226.html

Mein Eindruck: Der Sound ist so dynamisch (Besonders bei der Bassfunktion)- das einem die Muscheln fast vom Kopf hüpfen. Ernsthaft!

Wenn ich also demnächst zurufen nicht mehr reagiere, habe ich mir mit dem Kopfhörer also entweder das Gehör zerschossen- oder mir sind die Ohren beim Basshören und vom Kopf hüpfen, versehentlich abgerissen worden.

Bei dem Klang ist es aber beides Mal wert gewesen!
;-)


Kommentare (0)

Dienstag, den 25 April 2017




Fast geschafft...

Kommentare (1)

Sonntag, den 23 April 2017




Wie geht man damit um, dass ein Mensch aus dem leben gerissen wird, der noch so viel jünger war als man selbst?

Ich strauchele seit einigen Wochen damit- und mein Versuch der Selbsttherapie ist, einen kurzen Comic über ihn zu machen, der in der nächsten U-Comix-Ausgabe laufen wird (Danke, Steff Murschetz! ), in dem wir ein letztes Mal Gelegenheit haben uns auszutauschen und übers Zeichnen und Schreiben zu reden.

In der wirklichen Welt ist uns das Abschied nehmen leider verwehrt geblieben- aber im Comic kann ich das nun nachholen.
;-)
Marco Knorr (einigen vermutlich eher über sein Nom-De-Plume "LiddlBuddha" ein Begriff) hatte eine vielversprechende Karriere vor sich-verstarb aber letzten Monat an den Folgen eines Schlaganfalls. Wir haben oft miteinander telefoniert um uns über Berufliches und Privates auszutauschen. Seine freundliche und unaufdringliche Art hat es jedem einfach gemacht, ihn schnell in sein Herz zu schließen. Und nun fehlt er mir.
Ich sperre mich sonst gegen den Impuls, etwas Autobiografisches in Comicform zu gießen (auch wenn ich da bei anderen sehr gerne lese)- aber dieses Mal erschien es mir wichtig- und beim Tod eines Comiczeichners irgendwie auch angemessen.

Marco hat viele, viele Videos über seine Werke ins Netz geladen. Ein bisschen Unsterblichkeit ist ihm also geblieben:

https://www.youtube.com/watch?v=EHY2YN7lqg0

Kommentare (0)

Samstag, den 22 April 2017


Für das ICOM Heft zum Gratic Comic Tag sollte ich angeben, warum ich Comics zeichne. Gute Frage, denn einfach wird es einem hierzulande nicht unbedingt gemacht. ;-P

Hier meine Antwort:


Kommentare (0)

[weiter][zurück]