schließen

Tagebuch / Blog

Mittwoch, den 10 Juli 2019

Das Erlanger Comicmuseum, in dessen Gründungsverein ich Mitglied bin, nimmt langsam Formen an. Die Entwicklung des 3D Web-Museums geht langsam aber stetig voran und soll ab September mit der ersten Ausstellung über den Browser begangen werden können. Ich hatte eine Weile lang nichts mit App-Entwicklungen zu tun, merke aber, dass ich mich noch nicht zu weit davon entfernt habe. Bis dahin gibt es nur kleinere Updates über die Webseite des Museums:

https://www.comic-museum.org/


Kommentare (0)

Donnerstag, den 04 Juli 2019


Eigentlich ist es zu warm zum Arbeiten, aber es ist nun schon 18.00 und ich sitze noch immer an meiner Quartalsbuchhaltung. Das Los der Freiberufler halt...

Das heute auch noch der Geburtstag meines verstorbenen Game-Design-Partners Alex Brüggemann ist, macht es auch nicht unbedingt einfacher, denn ein bisschen Melancholie spüre ich , wann immer ich an ihn denke, immer noch.

Auch wenn ich mich seit einigen Jahren fast ausschließlich Comics und Filmen widmen darf, kommen doch gelegentlich Anfragen rein, die mich wieder in Richtung Games arbeiten lassen. So auch heute, als sich ein ehemaliger Kollege bei mir meldete, der mittlerweile Sebstständig ist und Illustrationen für ein kommenden Projekt benötigt.

Sehr schmeichelhaft- und wenn es die Zeit erlaubt, denke ich, es würde Spaß machen...


Kommentare (0)

Sonntag, den 30 Juni 2019


Meine Liebste rief mich heute Nachmittag an um mir die traurige Nachricht zu überbringen, das Guillermo MORDILLO gestern gestorben ist.

Shit.Shitshitshit....

Ich hatte das große Privileg, dass er mein Leben einige Mal gestreift hat- und mich damit in meine manchmal merkwürdig anmutende Umlaufbahn als Comic-Schaffender geschoben hat.

Ein beiläufiger Satz hat mich manche meiner Lebensentscheidungen in Frage stellen lassen, und dieser Einfluss, zusammen mit Anmerkungen von Flix und Ralf König, führen dazu, dass sich mein Leben in den letzten 5 Jahren gewaltig geändert hat- und zum Besseren, wie ich finde.

Daher bin ich sehr dankbar für die kurzen Momente, die ich mit ihm hatte, und hoffe, dass er am großen Zeichentisch jenseits der Wolken sitzt und es sich gut gehen lässt. Sein Werk wird sicher noch lange bestand haben, und sein wohlwollender Rat wird mich bis zum Ende meines Lebens begleiten...

 

 


Kommentare (0)

Samstag, den 29 Juni 2019


Events als Zeichner zu begleiten habe ich bislang noch nicht gemacht. Als mich meine Liebste einlud, sie auf eine Reise zu begleiten, bei der sie als Graphic-Recorderin gebucht war, fand ich, dass es nicht nur eine schöne Gelegenheit war, gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen, sondern auch eine interessante Herausforderung für mich. Also habe ich zugesagt-und hier sieht man einige der Illus, die dabei entstanden sind. Ist schon eine Weile her, dass ich mit Aquarellfarben hantiert hatte- aber die Erfahrung zeigt mir, dass ich da noch eine ganze Menge zu entdecken habe...

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 23 Juni 2019


Die 3. Reise in diesem Monat.

Dieses Mal ging es zum Münchener Comicfest in der alten Kongresshalle. Wunderbar entspannt, mit vielen Wiedersehen von Freunden und Kollegen. Es gab auch ein paar hübsche Ausstellungen und Gelegenheiten, das eine oder andere vergriffene Buch zu kaufen. Auf dem Foto sieht man mich (Mitte) nebst meinen Museums-Freunden bernd und Lisa.

Alleine die beiden für 2 Tage sehen zu können war die lange Zugfahrt schon wert...


Kommentare (0)

Sonntag, den 16 Juni 2019


 

In den letzten Tagen war ich in Frankreich unterwegs, davon 3 Tage in Paris. Endlich einmal habe ich es in die Galerie Daniel Maghen geschafft- nur um unvermittelt und nass vom Regen vor Kim Jung-Gi zu stehen (einer der besten Zeichner der Gegenwart) , der privat in der Stadt war (und in der Galerie eine seiner Ad-Hoc-Illustrationen anzufertigte)!

Wow. Das war wirklich unerwartet.

Er bekam am nächsten Tag einen Preis überreicht (der Grund seines Aufenthalts in der Stadt der Liebe) und ich konnte auch endlich seinen Europäischen Agenten persönlich kennenlernen, über den ich seit Jahren seine Bücher beziehe. Netterweise gab es dann auch noch eine Einladung zur Eröffnung der Cassegrain/Nocq Ausstellung am nächsten Abend. Wer in der Stadt sein sollte: Ein Besuch der Galierie lohnt sich auf jeden Fall!

https://www.danielmaghen.com/fr/index.htm


Kommentare (0)

Samstag, den 08 Juni 2019


Dieses Jahr hatte private einige echte Herausforderungen zu bieten, und so habe ich mich letzte Woche für einige Tage an einem abgeschiedenen Ort eingemietet um ungestrt an einer eigenen Comicserie arbeiten zu können. Damit meine Liebste aber nicht denkt, ich komme von dort nicht wieder zurück, habe ich jeden Tag ein Lebenszeichen in Form einer Postkarte nach Hause geschickt. Das hier ist eine davon.

Sie zeigt Batman, der Nachts vor meinem Fenster um Aufmersamkeit bettelte...

 


Kommentare (0)

Freitag, den 31 Mai 2019


Bis zum 17.6. wird es hier nur kleinere Posts in Abständen geben, da ich für ein neues Comicprojekt ein bisschen herumreisen werde. Es geht in wirklich exotische Bereiche des Lebens und ich habe die letzte Nacht kaum geschlafen, weil es noch so viel zu organisieren und zu bedenken gab.

Geblieben ist eine freudige Erwartung auf die kommenden Tage, und ich werde dann auch einige hoffentlich interessante Fotos hier zu posten haben...

à suivre...


Kommentare (0)

Dienstag, den 28 Mai 2019


Man gründet mit seinen Freunden ja nicht jeden Tag ein Museum- umso schöner, wenn man Artikel darüber in der aktuellen Comixene lesen darf:

http://comixene.com/

Das Heft gibt es im gutsortierten Bahnhofsbuchhandel.

Mal sehen, wie schnell es uns gelingt, ein Haus auf die Beine zu stellen...?

Die Arbeiten für die Virtuelle Museumsseite laufen bereits. Zu sehen gibt es aber im Moment leider noch nichts...

https://www.comic-museum.org/

 


Kommentare (0)

Donnerstag, den 23 Mai 2019


Ein neues Buch von Ralf König ist für mich und meine Liebste immer ein besonderes Ereignis. Wenn wir beide es nicht zeitversetzt lesen wollen, geben wir auch gerne Geld für ein 2. Exemplar aus. Bei den Umsatzzahlen Deutscher Comics ist jedes verkaufte Exemplar eines Titels vermutlich ohnehin dadurch sofort eine Chart-Postion höher zu finden.
 
Stehaufmännchen ist die Woche erschienen, und dieses Buch gibt mir das Gefühl, ich bin nicht alleine in meiner Verzweifelung am Zustand unserer Spezies.
 
Der Beginn unserer "Zivilisation" ist hier Thema und wir bekommen auf wunderbar kurzweilige, intelligente und unterhalstsame Art einen Spiegel vorgehalten. Die unselige Diskussion, ob Comics auch große Literaiur sein können, erübrigt sich meiner Meinung nach, denn für mich sind alle Kriterien erfüllt, die das Buch zu einem relevanten Beitrag zu unserer Kulturgeschichte machen: Es unterhält und erhellt dabei ohne zu predigen, die Perspektive lässt Luft für die eigene Intelligenz und die Hauptfigur durchlebt ein zutiefst menschliches Dilemma, das als luftig leichtes Souffle daherkommt und in der Resonanz eine bewegende Tiefe zu bieten hat. Wenn das nicht große Literatur ist, dass weiß ich auch nicht weiter.
 
Kurzum: Ein Traum von einem Buch! Tut etwas Gutes für uns alle und kauft es! Signierte Exemplare bei KWIMBI:

 

Edition Kwimbi Link STEHAUFMÄNNCHEN


Kommentare (0)