schließen

Tagebuch / Blog

Mittwoch, den 21 Oktober 2020

Es gibt immer wieder kleinere Geschichten, die ich realisieren möchte, bei denen jedoch immer wieder Arbeit oder schlichtweg das Leben dazwischen grätscht, und mich darain hintert, auch nur für ein paar Tage am Stück an ihnen zu sitzen und sie so schnell fertig zu bekommen. Ich warte noch immer auf den Tag, an dem ich mich mit diesem Umstand der Freiberuflichkeit abfinde, und es mir nichts mehr ausmacht, wenn ich das Momentum verliere und zwischen Seite 15 und Seite 16 auch mal 3 Wochen liegen. Frustrierend.

Nichtsdestotrotz ist es immer wieder sehr befriedigend, an Geschichten zu sitzen, die man sich selbst ausgedacht hat- und die man selber gerne lesen möchte.

Oben daher ein Panel aus einem Buch, das sich derzeit auf meinem Tisch befindet...

 


Kommentare (0)

Montag, den 12 Oktober 2020


Die Ottfried Preussler Ausstellung läuft nun seit zwei Wochen, und da hängen doch nun glatt meine 4 Seiten für die letzte Ausgabe von U-Comix in der Oberhausener Ludwig Galerie!

Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

 

Ich habe, wie viele von uns, als Kind natürlich die Geschichten des Räubers Hotzenplotz gehört und auch gelsen, fand mich aber jedes Mal am Schluss verwirrt und etwas geängstigt wieder, obwohl das ganz sicher nicht die Intention von herrn Preussler war. Meine höchst subjektiven Erlebnisse habe ich dann auf diesen 4 Seiten festgehalten...

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 27 September 2020


 
Huch- da ist man mal für 3 Tage auf Reisen- und schon wird eine Arbeit von mir, die Teil der Preussler-Ausstellung ist, die gerade in der Oberhausener Ludwig-Galerie läuft, auf wirklich nette Weise im Hörfunk gewürdigt!
 
Die ganzen 4 Seiten der Geschichte kann man in der aktuellen Ausgabe von U-Comix lesen...
 

 

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 27 September 2020


 
Huch- da ist man mal für 3 Tage auf Reisen- und schon wird eine Arbeit von mir, die Teil der Preussler-Ausstellung ist, die gerade in der Oberhausener Ludwig-Galerie läuft, auf wirklich nette Weise im Hörfunk gewürdigt!
 
Die ganzen 4 Seiten der Geschichte kann man in der aktuellen Ausgabe von U-Comix lesen...
 

 

 


Kommentare (0)

Dienstag, den 22 September 2020


 

Ich las gerade, daß einer meiner Concept-Design und Cartoon Helden verstorben ist. RON COBB entdeckte ich zum ersten Mal Anfang der 80er Jahre in einem Buch über den Film ALIEN- und habe alles von ihm verschlungen, dessen ich habhaft werden konnte. Seinen Einfluss kann ich auch heute noch manchmal in meinen eigenen Zeichnungen sehen.
 
Manno... was für ein doofes Jahr.
 
https://www.muddycolors.com/2013/08/ron-cobb/
 
 
https://collider.com/ron-cobb-dead-back-to-the-future-alien-star-wars/
 
 

 


Kommentare (0)

Dienstag, den 08 September 2020


 
Da ist es nun- das Buch zur Ausstellung meines hoch geschätzten Kollegen Jörg Stauvermann.
Ein wirklich schöner Katalog geworden, mit überraschend hochkarätiger Besetzung.
Mein bescheidener Beitrag ist ebenfalls darin zu finden, und die Cartoonisten und Comicschaffende, die mit ihren Werken ebenfalls darin vertreten sind, haben sich wirklich reingehängt.
 
Das Inhaltsverzeichnis liest sich wie ein Who is Who der deutschen Cartoon-und Comicszene, und ich möchte an dieser Stelle noch mal ein Dankeschön an Jörg schicken, für die Gelegenheit, dabei sein zu dürfen! Tolles Projekt zu einem wichtigen Thema!
 

Kommentare (0)

Dienstag, den 01 September 2020


Gerade brachte der Postbote den 4. Ponyhof Band meiner hochgeschätzten Kollegin Sarah Burrini!

Ich bin so froh, daß sie den mühseligen Weg einer Kickstarter Kampagne auf sich genommen hat, denn das Buch ist großartig geworden. Und das Tolle ist: man kann es auch bestellen, wenn man die Kampagne nicht mitfinanziert hat!

Bitteschön:

Kwimbi Vorbestell-Link

 


Kommentare (0)

Mittwoch, den 19 August 2020


 
Das Leben ist schon merkwürdig: Eine Tür schließt sich langsam- und eine andere öffnet sich dafür:
 
Es hat den Anschein, daß mein mit sehr viel Herz und Leidenschaft ausgeübter Job als Dozent für Filmgeschichte und Filmanalyse den Umstrukturierungsmaßnahmen des Trägers zum Opfer fallen wird.
Das macht mich tatsächlich etwas traurig, denn ich hatte das Gefühl, einen echten Eindruck bei meinen Studenten und Kollegen zu hinterlassen, indem ich mich einfach nur engagiere und versuchte, die Welt (oder zumindest das Leben meiner wirklich inspirierenden Studenten) wenigstens ein Stückchen weit besser, oder zumindest vergnüglicher zu machen.
Auch ich habe bei jeder Vorlesung hinzugelernt- und jede einzelne Begegnung nach den Vorlesungen kam mir vor wie ein sehr großes Privileg, das ich unerwartet genießen darf.
 
DAS wird mir wirklich fehlen- in einem Jahr, das ohnehin schon einiges an Verlusten mit sich trägt...
 
Dafür aber hat sich tatsächlich ernsthaftes Interesse an einem meiner Comicprojekte entwickelt. Die Chance, etwas von Wert realisieren zu können sind tatsächlich messbar gestiegen! Ebenfalls unerwartet- und vermutlich unverdient.
 
Das beides zeitgleich passiert, ist schon ein bisschen "strange".
Aber wie sagte Jimmy Hendrix doch so treffend:
"Go with the flow, brother. Go with the flow..."

Kommentare (0)

Dienstag, den 18 August 2020


DIE HERRSCHER DER ZEIT ist einer dieser faszinierenden 70er Jahre Science Fiction Filme, die als Animationsfilm in Frankreich entstanden sind. Die Storyboards und Figuren sind von MOEBIUS. Der Erzählstil ist, sagen wir mal, etwas "europäisch"- was hier aber nicht abwertend gemeint ist.
Auf youtube findet sich der Film für Nostalgiker und liebhaber frankobelgischer Comics:
 
 
 
 
Bei Splitter ist nun eine Neuinterpretation der zugrundeliegenden SF Story erschienen- und siehe da: Zum ersten Mal verstehe ich, um was es darin geht! Und toll gezeichent ist sie auch noch!
Empfehlenswert!

Kommentare (0)

Sonntag, den 09 August 2020


Eigentlich ist es viel zu warm, um heute zu arbeiten- aber die Abgabetermine für einige der Comicwettbewerbe rücken näher- also hilft es nix: Zwei ganze Seiten getuscht.
Puh...
Trotz des ständigen Wechsels zwischen den einzelnen Zeichenmedien, stellt sich zumindest beim Tuschen auf dem Zeichentablett langsam eine echte Routiune ein.Und auch Figuren, die man bislang nur 1-2 mal gezeichnet hat, werden konsistent.
 
Älter werden hat also nicht nur Nachteile...
:-D
 

Kommentare (0)